Feel Good Manager

Coach für Unternehmenskultur

Berater für Mitarbeiterbindung


Ausbildung zum Feel Good Manager mit Hochschulzertifikat

Ausbildung zum Feel Good Manager

Nahezu jedes Unternehmen hat einen Verantwortlichen, der sich eigenverantwortlich oder mit externen Partnern um die Entlohnung der Mitarbeiter kümmert.

Die wenigsten Unternehmen setzen jemanden ein, der sich hauptverantwortlich um die emotionale Bindung und Motivation der Mitarbeiter kümmert.

Wir plädieren dafür genau das zu verändern und bieten die passende Ausbildung an:

FEEL GOOD MANAGER (HTW)

Unsere Ausbildung richtet sich an Personalentwickler, Trainer, Coachs und jeden der in Unternehmen Mitarbeiterbindung und Kultur verbessern möchte.

Die Ausbildung umfasst bei uns folgende Module:

Feel Good Manager

Grundlagen

Modul 1


Feel Good Management und Unternehmensstruktur

In diesem Modul vermitteln wir die Grundlagen eines modernen Feel Good Managements. Dabei werden wichtige Grundbegriffe geklärt und in einen Gesamtkontext gebracht. Konkret geht es dabei um: Werte- und Kulturarbeit, Notwendigkeit von Feel Good Management, Mitarbeiterbindung und Grundlagen der Unternehmensorganisation.

Gemeinsam unterscheiden wir das Berufsbild Feel Good Manager von anderen Berufsbildern und analysieren das Thema Haltung und Aufgabe.

Außerdem werden wichtige Kennzahlen vermittelt, die dem Feel Good Manager ermöglichen, seine Arbeit messbar zu gestalten.

In Modul 1 legen wir außerdem wichtige Rahmenbedingungen fest, anhand derer Sie selbst in Ihrem Unternehmen ein Feel Good Projekt starten können.

Dieses Modul legt den Grundstein für alle weiteren Module. Themen, Grundlagen, Modelle und Methoden die Sie hier lernen, tauchen in jedem der anderen Module auf.

Modul 2


Kommunikation

Eine wichtige Basis für Beratung und Veränderungsprojekte in Unternehmen ist eine gute Kommunikation. In diesem Modul erarbeiten wir gemeinsam wichtige Kommunikationsmodelle, die Ihnen in Ihrer Arbeit als Feel Good Manager helfen werden. Sie erfahren, wie Sie kundenorientiert, positiv und wertschätzend kommunizieren und dabei zielorientiert bleiben.

Modelle, die wir Ihnen in diesem Modul näher bringen, vertiefen und in Zusammenhang mit Feel Good Management bringen, sind:

  • Axiome nach Paul Watzlawick
  • Die 4 Seiten einer Nachricht nach Friedemann Schulz von Thun
  • Systemisch- konstruktivistische Grundlagen der Kommunikation
  • Der Wirkungskreis
  • Das BAK++ Modell nach Joachim Beyer-Wagenbach
  • Aktives Zuhören
  • Grundlagen und Haltung in der Gewaltfreien Kommunikation

In unterschiedlichen Praxisübungen erfahren Sie dabei viel über Ihren eigenen Kommunikationsstil und können Ihre Wirkung gezielt verbessern.

Sie erhalten dabei Zugang zu Seminar- und Beratungsmethoden, welche Sie direkt für Ihre eigene Beratungs- oder Schulungstätigkeit im Unternehmen nutzen können.

Modul 3


Veränderungsmanagement und Organisationsentwicklung

Sie lernen wichtige Grundlagen der Organisationsentwicklung und systemischen Prozessbegleitung. Unter anderem betrachten wir wichtige Bestandteile erfolgreicher Entwicklungs- und Veränderungsprojekte. Welche Struktur brauchen Organisationsentwicklung bzw. Veränderungsmanagement? Wie binden Sie alle Mitarbeiter mit ein? Mit welchen Methoden lassen sich „OE-Projekte“ zielführend begleiten?

Außerdem lernen Sie die Grundlagen der „Lernenden Organisation“ nach Peter Senge kennen. Hier betrachten wir gemeinsam, welche Fertigkeiten eine Organisation braucht um zur „Lernenden Organisation“ zu werden.

Gemeinsam stellen wir dann einen Bezug zu Ihren bisherigen Erfahrungen her und statten Sie mit einem guten Methodenkoffer für zukünftige Projekte im Bereich Change Management und Organisationsentwicklung aus.

Unter anderem lernen Sie Methoden wie Dynamic Facilitation (Jim Rough) und Appreciative Inquiry kennen und verbinden diese mit Feel Good Management in Ihrer Organisation.

Modul 4


Projektmanagement und Organisation

Erfolgreiches Feel Good Management muss geplant und professionell gesteuert werden. Viele der zukünftigen Aufgaben von Feel Good Managern werden in Form eines Projekts umgesetzt. Dieses Modul liefert dazu die passenden Methoden und Kenntnisse.

Es geht um folgende Fragestellungen:

  • Wie wählen Feel Good Manager Projektbeteiligte aus?
  • Wer sind Shareholder / Stakeholder?
  • Wie kann eine Stakeholderanalyse im Vorfeld aussehen?
  • Wie planen und organisieren Feel Good Manager den Projekt- bzw. Zeitablauf in Projekten?
  • Wie dokumentieren Feel Good Manager Projekte professionell und nachhaltig?

Modul 5


Burn Out Prävention und Gesundheitsmanagement

Zunächst klären wir in diesem Modul folgende Grundfragen:

  • Was ist Burn Out?
  • Wieso lohnt es sich in Prävention und Gesundheitsmanagement zu investieren?
  • Welche Methoden kann ich im Betrieb sinnvoll einsetzen?
  • Wer sind wichtige Ansprechpartner zu diesen Themen?
  • Auf welche Hürden kann ich dabei treffen?
  • Wie nutzen wir flexible Arbeitszeitmodelle um Gesundheit zu fördern?
  • Wie wichtig ist Konfliktlösungskompetenz um Burn Out bzw. Krankheit vorzubeugen?
  • Warum sind Fürsorgegespräche sinnvoller als Krankenrückkehrgespräche?
  • Welche Arbeit leistet ein betrieblicher Gesundheitsmanager?

Basierend auf diesen Methoden können Sie neue Ideen entwickeln, welche zu Ihren beruflichen Erfahrungen und Ihren Unternehmen passen. Außerdem erarbeiten wir, welche Möglichkeiten es für Feel Good Manager gibt, mit betrieblichen Gesundheitsmanagern zusammen zu arbeiten.

Modul 6


Führung und Konfliktmanagement

Moderne Unternehmensführung ist emotional kompetent und agil. In unserem Verständnis bedeutet dies, dass die Führungskräfte ihre Arbeit auf Basis von Selbstreflexion und systemischer Kompetenz gestalten.

Emotional kompetent wird Führung, wenn Führungskräfte ihre eigene Haltung, Ziele, Bedürfnisse und Emotionen erkennen und in der Lage sind wertschätzend mit anderen in Kontakt zu treten.

Agil wird Führung, wenn Führungskräfte die Selbstorganisation ihrer Teams fördern und zulassen. Dabei darf keineswegs auf Führungsmittel verzichtet werden, es sind aber nicht unbedingt immer die klassischen Methoden, die zum Einsatz kommen. Agile Führung braucht Kommunikationsmodelle, Moderationstechniken und Systemische Kompetenz. Die Führungskraft wird zum Moderator von Lern- und Entwicklungsprozessen.

Sie lernen in diesem Modul wichtige Grundlagen dieses Führungsverständnisses kennen und werden in die Lage versetzt, Führungskräfte zu beraten, wenn es um die Einführung solcher Methoden geht.

Themen sind unter anderem:

  • Grundlagen emotional kompetenter Führung
  • Werkzeuge zur Selbstreflexion und für Coaching
  • Grundlagen der systemischen (konstruktivistischen) Führung
  • Methoden agiler Führungsarbeit (Führung und Selbstorganisation, und wie das zusammen passt?!)
  • Teamentwicklung und Konfliktbearbeitung

 

Modul 7


Kompetenz in Coaching und Beratung

Feel Good Manager beraten und coachen Personalmanager und Führungskräfte in verschiedenen Kontexten, mit dem Ziel Feel Good Management im Unternehmen umzusetzen.

In diesem Modul lernen Sie wichtige Methoden für Coaching- und Beratungsgespräche.

  • Feedbacktechniken
  • Gesprächsführung im Coaching
  • Fragetechnik im Coaching
  • Zusammenhang von Problemen und Lösungen
  • Konstruktivismus und Coaching
  • Coaching- und Beratungstools

Außerdem werden in Praxissimulationen verschiedene Coachinggespräche trainiert.

 

Alle wichtigen Themen im Gesamtkontext

Modul 8


Abschluss und Zertifizierung

Am Ende der Ausbildung bringen wir alle wichtigen Themen noch einmal in einen stimmigen Gesamtkontext. Danach stellen alle Teilnehmer Ihre Praxisprojekte vor.

Nachdem noch einmal genug Raum für alle Fragen und offenen Punkte war, findet auch die Zertifizierung der Ausbildung statt.

Nachdem Sie Ihre Ausbildung zum Feel Good Manager erfolgreich absolviert haben, werden wir das natürlich noch gemeinsam feiern.

 

 

Gerne beraten wir Sie ausführlich

Haben Sie Fragen zu unserer Feel Good Manager Ausbildung?


+ = (Ergebnis?)
Captcha Value is not correct'

Wir antworten Ihnen schnellstmöglich.

Email sent !
Failed to send Email !


promt.feelgood


Feel Good Management, in unserem Verständnis, beschäftigt sich mit der Gestaltung verschiedener Verfahren und Prozesse in Führung, Kommunikation und Personalentwicklung. Dabei soll die emotionale Bindung der Mitarbeiter gestärkt werden, eine humane Wertekultur entstehen und die Arbeitgeberattraktivität erhöht werden. Es steht hier immer die Frage im Vordergrund, wie kann durch Feel Good Management auch ein wirtschaftlicher Erfolg des Unternehmens sichergestellt werden. Dabei lässt sich oft erkennen, dass dies sich gegenseitig begünstigende Ziele sind.